FAQ - Fragen und Antworten


Der Seitenständer des Rollers kann ganz einfach ausgeklappt werden, indem er mit dem Fuß oder per Hand von oben nach unten gedrückt wird.

Um den Elektro- oder Motorroller auf dem Hauptständer aufzubocken, halten Sie mit einer Hand den Gepäckträger fest und mit der anderen den Lenker. Nun Können Sie den Roller sicher auf den Hauptständer aufbocken.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=zVNmOhYP7Io

Sollten Sie Ihren Motorroller länger als 4 Wochen abstellen , beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Überprüfen Sie alle Funktionen an Ihrem Fahrzeug und lassen Sie anfallende Reparaturen noch vor dem Frühjahr von einer Fachwerkstatt Ihrer Wahl oder durch einen mobilen Servicepartner durchführen.

  • Reinigen und trocknen Sie den Roller gründlich! Kontrollieren Sie den Reifendruck und erhöhen diesen um 0,2 - 0,3 Bar im Vergleich zu den Werksangaben.

  • Um Rost im Tank zu vermeiden, empfehlen wir den Tank randvoll zu füllen und Additive beizumischen.

  • Machen Sie einen Ölwechsel inkl. Reinigung des Ölsiebes, um Motorteile zu schonen.

  • Lassen Sie den Kraftstoff aus dem Vergaser ab.

  • Die Batterie sollte ausgebaut werden, trocken, kühl und frostsicher lagern und rechtzeitig vor dem Wiedereinbau aufgeladen werden. Es ist sinnvoll, die Batterie alle sechs bis acht Wochen kurz aufzuladen oder ein Erhaltungsladegerät zu verwenden.

  • Stellen Sie Ihren Roller an einem geschützten Ort, wie einer Garage ab und entlasten Sie die Reifen. Lagern Sie keine Salze, Chemikalien, Farben o.ä. in der Nähe des Rollers.

  • Pflegemittel zur Behandlung der Flächen und Teile verwenden.

Ihr Elektro- oder Motorroller wird komplett fahrbereit zu Ihnen geliefert. Es befindet sich bereits Öl und ein wenig Benzin im Fahrzeug, damit Sie es problemlos zur nächsten Tankstelle schaffen. Sie müssen lediglich die beiden Rückspiegel montieren, bevor es auf die erste Fahrt gehen kann.

Ihr E-Bike kommt fast komplett aufgebaut bei Ihnen an. Sie müssen lediglich den Lenker montieren und einstellen.

Für die Beantragung einer Zweitschrift von Fahrzeugpapieren müssen Sie bitte zur Zulassungsstelle und sich dort eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für das Fahrzeug ausstellen lassen. Auf dieser Bescheinigung muss zwingend die Fahrgestellnummer vollständig notiert sein! (ACHTUNG! Eine Bescheinigung der Polizei ist nutzlos und nicht ausreichend für die Beantragung der Ersatzpapiere.)

Schicken Sie diese Unbedenklichkeitsbescheinigung im Original an die Firma Alpha Mobil Vertriebsges.mbH, z.Hd. Herr Oliver Forquignon, Tangstedter Landstr. 561, 22851 Norderstedt.

Des Weiteren benötigen wir auch die Motornummer des Fahrzeugs. Diese schreiben Sie bitte zusammen mit der Fahrgestellnummer in Ihr/ein Anschreiben, dass Sie eine Zweitschrift von Fahrzeugpapieren beantragen möchten. (Bitte vergessen Sie nicht uns Ihre komplette Anschrift sowie Ihre Rufnummer im Anschreiben mitzuteilen.) Wenn es sich bei Ihrem Motorroller um eine 125er-Fahrzeugversion handelt, müssen Sie uns auch zwingend eine Kopie vom Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) mitschicken. Anschließend bekommen Sie eine Rechnung über 89,90 € zugeschickt.  Sobald Sie diese Rechnung beglichen haben, beantragen wir die Papiere beim Hersteller für Sie. Nach Zahlungseingang dauert es dann in der Regel ca. 2-4 Wochen bis Sie die Ersatzpapiere über die deutsche Post (DHL) erhalten.

Sie benötigen das Versicherungskennzeichen, sowie ein Schraubenzieher. Als erstes entfernen Sie die beiden Schrauben der Kennzeichenhalterung. Anschließend das Versicherungskennzeichen anlegen und die beiden Schrauben wieder reinschrauben.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=7YnrVnAv4vA

Bitte verwenden Sie Motoröl mit der Spezifikation SAE 10-W40. 

Diese Information finden Sie ebenfalls in Ihrem Benutzerhandbuch. Der Motorölstand Ihres Motorroller sollte regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls nachgefüllt werden. Das Motoröl muss nach den Vorgaben im Wartungsplan gewechselt werden. Bei regelmäßiger Fahrt in besonders schmutziger/staubiger Umgebung oder viel Kurzstrecke, sollte das Öl sogar häufiger gewechselt werden.

Ungenügender Luft-/Reifendruck vermindert die Lebensdauer der Reifen, verringert die Fahrstabilität und gefährdet somit erheblich die Fahrsicherheit. Auf genügend Luft-/Reifendruck und eine ausreichende Profiltiefe sollten Sie vor jeder Fahrt achten.

Luft-/Reifendruck vorne: 2,5 bar
Luft-/Reifendruck hinten: 2,5 bar

Bei 2-Personen-Betrieb wird empfohlen, den Reifendruck hinten, um 0,2 – 0,3 bar zu erhöhen. Es wird empfohlen, die Reifen bei Unterschreitung von 2mm Profiltiefe zu ersetzen. Beachten Sie hier bitte auch die gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften. Achten Sie auf eine, den Wetterbedingungen, angepasste Bereifung.

Wenn Sie ein Topcase Universal bestellen, sind im Lieferumfang das Topcase inkl. Schlüssel und die Haltevorrichtung beinhaltet. Als erstes platzieren Sie die Halteplatte auf dem Gepäckträger. Anschließend befestigen Sie die Halteplatte mithilfe der beiden Schienen und Schrauben (alles schön festziehen). Nun das Topcase am Ende der Halteplatte einhaken. Abschließend befestigen Sie das Topcase mithilfe einer Schraube an der Halteplatte und legen die Einlegematte ins Topcase.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=-4oqx50dGR4

Das Fahrzeug ist bei der Anlieferung komplett fahrbereit. Sie müssen lediglich die beiden Rückspiegel montieren. Jedes Fahrzeug wird mit zwei Rückspiegeln und einem Werkzeugset, welche sich im Helmstaufach befinden, geliefert. Beachten Sie dabei, dass die Rückspiegel mit einem Rechtsgewinde ausgestattet sind. Sie müssen diese lediglich reinschrauben und anschließend mit einem Inbusschlüssel festziehen.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=_2Bo0RW2XYU

Stellen Sie Ihr Fahrzeug grundsätzlich auf einem kühlen und trockenen Platz ab. Wenn nötig, schützen Sie es vor Staub, indem Sie es abdecken. Wir bieten Ihnen im Shop geeignete Abdeckplanen in der Kategorie Zubehör.

  • Nutzen Sie die Wintermonate zur Inspektion. Zum Frühjahr sind viele Werkstätten stark ausgelastet.
  • Reinigen Sie das Fahrzeug von Schmutz und Staub. Nutzen Sie Pflegeöl für metallische Teile
  • Stellen Sie das Fahrzeug auf den Hauptständer.
  • Kontrollieren Sie den Reifendruck.
  • Achten Sie bei längerer Lagerung in Innenräumen auf gute Belüftung und geringe Luftfeuchtigkeit. Nutzen Sie im Freien eine Abdeckung.
  • Bauen Sie die Batterie aus oder halten Sie sie mit einem Spannungswächter frisch.
  • Machen Sie den Benzintank voll und geben Sie einen Tankzusatz (Additiv) zur Überwinterung hinzu. Fahren Sie ein kurzes Stück, damit sich das Überwinterungsbenzingemisch auch in der Schwimmerkammer des Vergasers befindet.
  • Zum Schutz vor Rost vermeiden Sie das Fahrzeug in Räumen unterzustellen in denen ätzende Chemikalien gelagert werden.

Auf unserer Internetseite finden Sie, unter den jeweiligen Produktbeschreibungen, alle notwendigen Informationen zu unseren Mofa- und Motorrollern, Elektrorollern sowie E-Bikes. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns gerne telefonisch (040 33 46 374 0) oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com), während unseren Öffnungszeiten, kontaktieren.

Auch im Winter ist das Fahren mit einem Motor- oder Elektroroller problemlos möglich. Hier unsere Tipps, um, sicher durch den Winter zu kommen: 

Fahren Sie besonders vorsichtig und stellen Sie sich auf ein verändertes Fahrverhalten ein. Besonders Stoßdämpfer und Reifen reagieren im Winter anders als im Sommer. Ziehen Sie sich ebenfalls warm an (z.B. Lenkerstulpen, Helmmaske usw.). Halten Sie mehr Abstand zum Vordermann und bremsen Sie sehr vorsichtig (die Hinterradbremse ist im Winter die bessere Wahl.) Bei Schnee- oder Eisbedeckter Straße nie schneller als 30km/h fahren und am besten die Füße am Boden lassen. Um Rost zu vermeiden, den Roller nie in feuchtem Zustand abstellen, ggf. eine Abdeckhaube verwenden.

Für ein Mofa (Verbrennungsmotor oder Elektroantrieb) mit max. 25 km/h wird folgender Führerschein benötigt:

  • Mofa-Schein
  • oder Klasse AM, A1, A2, A, Klasse B

Für einen Motorroller oder Elektroroller mit max. 45 km/h:

  • ab 16 Jahren - Führerscheinklasse: 1b, 4, A1 oder M
  • ab 18 Jahren - Führerscheinklasse: 1a, 1, 2, 3, A, B oder C

Für einen Motorroller oder Elektroroller über 45 km/h:

  • ab 16 Jahren - Führerscheinklasse: 1a, 1, A1 (vor 18 Jahre nur bis 11 KW)
  • A oder 3, wenn vor dem 1.4.1980 erteilt

Zur Bestimmung der Helmgröße wird der Stirnumfang benötigt. Messen Sie mit einem Maßband ca. einen Zentimeter über den Augenbrauen und entlag der Ohren den Kopfumfang. Alternativ können Sie auch eine Schnur, oder einen Faden verwenden und diesen dann anschließend mit einem Lineal/Metermaß abmessen. Sollte der Wert zwischen zwei Größen liegen, nehmen Sie den größeren Helm.

Es gelten folgende Richtwerte:

  • 49-51 cm = XXS

  • 52-54 cm = XS
  • 54-56 cm = S
  • 56-58 cm = M
  • 57-59 cm = L
  • 58-60 cm = XL
  • 61-64 cm = XXL

Beachten Sie bitte, dass diese Richtwerte je nach Hersteller abweichen können.

Eine Probefahrt ist im Allgemeinen nicht möglich. Gerne können Sie bei uns im Showroom ihren zukünftigen Mofa-, Motor- oder Elektroroller bzw. E-Bike anschauen und ausprobieren. Unsere Adresse und Öffnungszeiten finden Sie in unserem Impressum. Über folgendem Link gelangen Sie zu der Ansicht: https://www.alpha-mobil.com/impressum

Reinigen Sie Ihren Roller zum Schutz der Oberfläche regelmäßig. Kontrollieren Sie den Roller auf Undichtigkeiten, Verschleiß und kleinere Schäden an den Verkleidungsteilen.

Hochdruckreiniger können Teile des Fahrzeugs beschädigen. Vermeiden Sie daher dessen Anwendung an Zündschloss, Instrumenten, Lenkerarmaturen, Auspuffendrohr, Hauptscheinwerfer und Radnaben

  • Reinigen Sie Hauptscheinwerfer und andere Kunststoffteile mit einem feuchten Tuch oder Schwamm und Wasser. Das Wasser darf milde Reinigungsmittel enthalten.
  • Die Innenseite des Hauptscheinwerfers kann beim Waschen beschlagen. Lassen Sie das Fernlicht einige Zeit eingeschaltet, um das kondensierte Wasser zu entfernen.
  • Starke Reinigungsmittel können bei Aluminiumteilen Korrosion verursachen und Kunststoffoberflächen angreifen.
  • Spülen Sie das Fahrzeug nach der Reinigung mit reichlich klarem Wasser ab.
  • Trocknen Sie das Fahrzeug mit einem Tuch, Fön oder Druckluft. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn einige Minuten laufen.

Richten Sie einen Direkten Wasserstrahl niemals auf folgende Bauteile:

  • Scheinwerfer
  • Schalter auf Lenker
  • Bremshebel
  • Lenkradsperre
  • Reifen-, Lagernaben vorne - Luftfilter
  • Vergaser
  • Auspuff-Auslassöffnung
  • Bremstrommel hinten


Über unsere Produkte

Alle Sprachen

Stichtag für die Zweirad-Versicherungen ist immer der 1. März, ab diesem Zeitpunkt beginnt ein neues Versicherungsjahr. Die alten Kennzeichen sind fortan nicht mehr gültig und da es sich hierbei um ein „Ablaufkennzeichen“ handelt, ist eine Kündigung des Versicherungsvertrages ebenfalls nicht notwendig. Bedenken Sie jedoch, dass Sie jedes Jahr rechtzeitig eine neue Versicherung abschließen oder Ihren Vertrag verlängern, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert wird. Das gültige Versicherungskennzeichen für Ihr Zweirad, wird Ihnen in den meisten Fällen einfach per Post zugeschickt.

Unser Tipp: Vergleichen Sie im Internet Angebote von verschiedenen Anbietern, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Sie bekommen beim Kauf eines Mofa-, Motor- oder Elektrorollers sowie eines E-Bikes eine Betriebsanleitung/Benutzerhandbuch mitgeliefert. Bei Elektro- und Motorrollern finden Sie das Benutzerhandbuch immer im Helmfach. Bei Elektromobilen finden Sie das Benutzerhandbuch in der Heckklappe. Bei E-Bikes finden Sie das Benutzerhandbuch im Karton. 

Sollte Ihnen diese nicht vorliegen, können Sie uns gerne per E-Mail (info@alpha-mobil.com) kontaktieren, damit wir Ihnen schnellstmöglich ein neues Benutzerhandbuch zukommen lassen.

Ihr Motorroller muss regelmäßig zur Inspektion. Die erste Inspektion ist nach 300 Kilometern oder drei Monaten fällig. Die folgenden Inspektionsintervalle können sie im Benutzerhandbuch nachlesen. Zum Erhalt Ihres Gewährleistungsanspruchs sollten die Inspektionsintervalle unbedingt eingehalten werden.


Ihr Elektroroller / Elektromobile muss ebenfalls regelmäßig zur Inspektion. Die erste Inspektion ist nach 500 Kilometern oder einem Jahr fällig. Die folgenden Inspektionsintervalle können sie im Benutzerhandbuch nachlesen. Zur Erhaltung Ihrer Gewährleistung müssen die Inspektionsintervalle unbedingt eingehalten werden.

Ihr E-Bike muss ebenfalls regelmäßig zur Inspektion.  Sie sollten Ihr E-Bike einmal jährlich warten lassen. Zur Erhaltung Ihrer Gewährleistung müssen die Inspektionsintervalle unbedingt eingehalten werden.

Einen detaillierten Wartungsplan finden Sie in den jeweiligen Benutzerhandbücher. Sollte Ihnen diese nicht vorliegen, können Sie uns gerne per E-Mail (info@alpha-mobil.com) kontaktieren, damit wir Ihnen schnellstmöglich ein neues Benutzerhandbuch zukommen lassen.

Wenn Sie zum ersten Mal einen Motorroller dieser Art fahren, empfehlen wir Ihnen, sich auf einem Gelände ohne Verkehr mit der Bedienung vertraut zu machen. Behalten Sie stets beide Hände am Lenker. Fahren mit einer Hand beeinträchtigt ihre Kontrolle über das Fahrzeug und kann zu schweren Unfällen führen. Fahren Sie verantwortungsvoll. Passen Sie die Geschwindigkeit und Ihr Bremsverhalten an die Straßen und Verkehrsbedingungen an. Vermeiden Sie abrupte Bremsungen. Bremsen Sie rechtzeitig vor Kurven.

Bei Glätte wie z.B. Schnee oder Regen hat Ihr Fahrzeug eine reduzierte Bodenhaftung. Achten Sie darauf vorsichtig zu bremsen. Testen Sie den Bremsweg an einer geeigneten Stelle ohne Verkehr, wenn Sie losfahren. Seitenwind kann beim Überqueren von Brücken, Verlassen eines Tunnels, Überholen von LKW und bergigen Strecken auftreten. Fahren Sie aufmerksam und reduzieren Sie die Geschwindigkeit.

Versicherungskennzeichen für 49ccm Motoroller gibt es zwecks leichterer Kontrolle der Gültigkeit in drei verschiedenen Farben, schwarz, blau und grün.

Diese Farben werden jedes Jahr der Reihe nach gewechselt.

Um ein Maximum an Lebensdauer für Ihr Fahrzeug zu erzielen ist die klare Einhaltung der Einfahrvorschriften erforderlich. Viele Teile Ihres neuen Motorrollers sind beweglich. Sie sind dafür ausgelegt, hohe Belastungen lange auszuhalten. Dennoch müssen sich diese Teile (u.a. Dichtungen) Stück für Stück an die Belastungen gewöhnen, um damit "warm zu werden". Aus diesem Grund sollten Sie nicht nur mit Vollgas drauflosfahren, sondern den Roller richtig einfahren.  Innerhalb den ersten 200 km ist eine Maximalgeschwindigkeit von 35 km/h zu beachten. Während der Einfahrzeit ist es wichtig das Fahrzeug nicht zu stark zu belasten. Vermeiden Sie längeres Fahren bei gleicher Drehzahl. Fahren Sie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dies ist zu Beginn wichtig für das Einspielen aller beweglichen Teile des Fahrzeugs und des Motors. Vermeiden Sie es durchgehend mit konstanter Geschwindigkeit zu fahren. Geschwindigkeitsänderungen sollten vorsichtig vorgenommen werden.


Rund um Ihre Bestellung

Alle Sprachen

Nachdem wir Ihre Bestellung bearbeitet haben, geben wir die Informationen an unseren Spediteur weiter. Die Spedition meldet sich daraufhin in den nächsten 6-8 Werktagen, um einen genauen Liefertermin mit Ihnen zu vereinbaren.

Als registrierter Kunde können sie in unserem Onlineshop unter „Mein Benutzerkonto“ und dann unter „Meine Bestellungen“ jederzeit Ihre Bestellungen einsehen und den aktuellen Status der Bestellung abrufen. Als Gast stehen Ihnen diese Funktionen nicht zur Verfügung. Sie bekommen dann lediglich eine E-Mail mit der Bestellbestätigung

Direkt nach Ihrer Bestellung in unserem Onlineshop erhalten Sie per E-Mail eine Bestellbestätigung. Erhalten Sie keine Bestätigungsmail von uns, ist Ihre Bestellung leider nicht bei uns eingegangen. Kontaktieren Sie uns in diesem Falle telefonisch (040 33 46 374 0)  oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com), um Ihr Problem schnellstmöglich bearbeiten zu können.

Nach der Bestellung in unserem Onlineshop bekommen Sie eine Bestätigungsmail, in der Sie alle Informationen zu Ihrer Bestellung finden können. Nach Erhalt der Bestätigungsmail dauert es in der Regel 8-12 Werktage, bis Ihr Roller bei Ihnen eintrifft.

PayPal: Die Bestellung wird direkt nach Bestelleingang bearbeitet.

Klarna: Die Bestellung wird direkt nach Bestelleingang bearbeitet.

- Rechnung

- Sofortüberweisung

- Ratenkauf

Vorkasse: Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.

Sie werden innerhalb von 6 - 8 Werktagen ab Zahlungseingang (Vorkasse) bzw. Bestelleingang (PayPal und Klarna) zwecks Lieferterminvereinbarung vom Spediteur kontaktiert. 


Informationen zur Bezahlung

Alle Sprachen

Grundsätzlich ist eine Barzahlung in unserem Showroom (Tangstedter Landstr. 561, 22851 Norderstedt) möglich. Da sich unser Lager in Leipzig befindet, sind nicht immer alle Artikel im Showroom vorrätig. Bitte prüfen Sie, indem Sie uns per Telefon (040 33 46 374 0) oder per E-Mail (info@alpha-mobil.comvorab kontaktieren , ob Ihr gewünschter Artikel in unserem Showroom vorhanden ist.

Sie können Ihr neues Fahrzeug per Vorkasse (Banküberweisung) oder ganz bequem per PayPal bezahlen. Außerdem bieten wir Klarna Rechnungskauf, Klarna Ratenkauf und Klarna Sofortüberweisung an.


Informationen zur Lieferung

Alle Sprachen

Leider ist es aus logistischen Gründen nicht möglich, dass wir Ihnen die Fahrgestellnummer / Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), welche für die Versicherung benötigt wird, vor der Auslieferung Ihres Fahrzeugs mitteilen. 

Der Versand innerhalb Deutschlands beträgt für Sie 0€ - der Versand durch eine renommierte Spedition ist somit komplett kostenlos!

Nein, leider bieten wir nur deutschlandweiten Versand an. Es ist uns aus logistischen Gründen nicht möglich außerhalb der deutschen Landesgrenzen zu verschicken.

In der Regel dauert die Lieferung Ihres neues Fahrzeuges 8-10 Werktage.

Wir arbeiten mit unterschiedlichen renommierten Speditionen zusammen, welche für verschiedene Bereiche in Deutschland tätig sind. Aus diesem Grund können wir Ihnen im vorab nicht mitteilen, welche Spedition Ihr Elektro- oder Motorroller sowie E-Bike ausliefern wird. Die Spedition wird Sie vor der Auslieferung der Ware telefonisch kontaktieren, um einen passenden Liefertermin mit Ihnen zu vereinbaren.

Die Telefonnummer wird hauptsächlich für die Absprache der Liefertermine von Fahrzeugen, oder zur Avisierung der Termine für den Mobilen Service benötigt. 

Wenn Sie nach Ihrer Bestellung bemerken, dass Sie eine falsche Lieferadresse angegeben haben oder sich die Lieferadresse geändert hat, bitten wir Sie uns umgehend zu Informieren. Sie können uns telefonisch (040 33 46 374 0) oder auch per E-Mail (info@alpha-mobil.com)  kontaktieren.

Ja, wenn dies mit uns telefonisch (040 33 46 374 0) oder per E-Mail

(info@alpha-mobil.com) abgesprochen ist, kann die Lieferung ebenfalls von einem Nachbarn/Bekannten angenommen werden.

Sobald die Spedition die Auftragsbestätigung von unseren Mitarbeitern erhalten hat, setzen sich diese mit Ihnen in Verbindung. Nun können Sie mit der jeweiligen Spedition einen passenden Liefertermin vereinbaren.


Technik

Alle Sprachen

Die Fahrgestellnummer bzw. Fahrzeugidentifikationsnummer finden Sie im Fußbereich vorne. Öffnen Sie dafür vorsichtig das senkrecht angebrachte Kunststoffteil (rechteckige Form), um die Fahrgestellnummer, welche in den Stahlrohrrahmen graviert ist, ablesen zu können. 

Sie können ganz einfach über unser Service-Portal Ersatzteile anfragen und bestellen.

Über folgendem Link gelangen Sie zu dem Ersatzteilformular: www.alpha-service.net/Ersatzteile.php .

Füllen Sie das Formular bitte vollständig und korrekt aus. Wir setzen uns danach schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung und schicken Ihnen das angeforderte Ersatzteil zu.

Für den Versand von Ersatzteilen benötigen wir in der Regel 3-8 Werktage.

Wenn Sie das falsche Ersatzteil erhalten haben, dann können Sie sich per E-Mail (info@alpha-mobil.com) oder telefonisch (040 33 46 374 0) an unseren Customer Service wenden, um Ihr Problem schnellstmöglich beheben zu können.

Falls Sie nicht wissen, wo Sie die nächste Werkstatt befindet, können Sie sich gerne telefonisch (040 33 46 374 0)  oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com) bei uns melden. Anschließend können wir versuchen eine passende Werkstatt in Ihrer Umgebung zu finden.

Nein, Inspektionen müssen immer durch unsere Mobilen-Service-Partner oder Fachwerkstätten durchgeführt werden.

Bei einer Fahrleistung unter 50 Kilometern gewähren wir eine Überziehungsfrist von 3 Monaten. So kann die erste Inspektion erst nach 4 Monaten erfolgen, wenn der Motorroller in dieser Zeit kaum gefahren wurde.

Die Kosten für die Inspektion müssen vom Kunden selbst getragen werden. Bei unserem mobilen Vor-Ort-Service liegen die Kosten für die Inspektion bei 179,- Euro. In diesem Preis sind Kosten für die Anfahrt, sowie alle anfallenden Materialkosten enthalten. Sollten Sie Ihr Fahrzeug in einer Fachwerkstatt warten lassen, können die Preise deutschlandweit variieren.

Grundsätzlich haben Sie für die Inspektion freie Werkstatt-Wahl. In der Werkstatt Ihres Vertrauens ist es wichtig, dass das Fahrzeug nach dem Inspektionsplan aus dem Benutzerhandbuch gewartet wird. Bitte lassen Sie sich von der Werkstatt eine Rechnung geben und bewahren Sie diese als Nachweis auf. Darüber hinaus muss die Werkstatt die durchgeführte Inspektion im Bedienerhandbuch abstempeln.

Haben Sie keine Werkstatt in Ihrer Nähe, können Sie über unser Service-Portal (www.alpha-service.net)unseren mobilen Vor-Ort-Service buchen. Das heißt, dass einer unserer Mobilen-Servicepartner zu Ihnen kommt , um die Inspektion durchzuführen.

Die Motornummer ist immer am Motorblock zu finden.

Bei technischen Fragen können Sie sich während unseren Öffnungszeiten telefonisch (040 33 46 374 0) oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com) an unseren Customer Service wenden.


Motorroller

Alle Sprachen

Verbrennungsmotor: Bevor Sie den Motor starten, stellen Sie bitte sicher:

  • dass das Fahrzeug auf dem Hauptständer steht. Der Motor kann nicht starten, wenn der Seitenständer ausgefahren ist
  • dass der Zündschlüssel auf der Position "on" steht
  • Betätigen Sie eine der Bremsen und drücken den Starterknopf

Sollten Sie Startprobleme haben (z.B., wenn das Fahrzeug länger stand), befolgen Sie die ersten beiden Punkte. Betätigen Sie dann den Kickstarter durch einen kräftigen Tritt auf denselben. Es kann mehrere Versuche erfordern, um den Motor auf diese Weise zu starten.

Elektromotor:

Bevor Sie den Motor starten, stellen Sie bitte sicher:

  • dass das Fahrzeug auf dem Hauptständer steht.
  • dass der Zündschlüssel auf der Position "an" steht

Der Roller ist nun fahrbereit.

Natürlich ist es nicht schön zu hören, dass Ihr Motorroller nicht mehr anspringt, aber vielleicht finden wir schnell eine einfache Lösung.

Möglichkeit 1: Der Notausschalter ist eingeschaltet – diesen ausschalten, um den Motorroller starten zu können.

Möglichkeit 2: Der Seitenständer ist ausgeklappt – diesen einklappen, um den Motorroller starten zu können.

Möglichkeit 3: Es ist nicht genügend Benzin im Tank – überprüfen Sie die Tankanzeige und schauen Sie in den Tank.

Möglichkeit 4: Defekte Sicherung - Bitte überprüfen sie die Sicherungen an ihrem Fahrzeug

Möglichkeit 5: Defekter Bremslicht Schalter - Bitte zeihen sie eine bremse und kontrollieren das Bremslicht

Sollte keiner diese Möglichkeiten hilfreich sein, können Sie uns natürlich telefonisch (040 33 46 374 0) oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com) kontaktieren.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=D9VSYflxbX4

Aus logistischem Gründen wird der Venus mit einem unmontierten Blinker geliefert. Holen Sie nun den Blinker aus der Schutzfolie und setzen Sie diesen ein. Sie können den eingesetzten Blinker von der Rückseite mit der dazugehörigen Schraube fixieren.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=AFQe8BsERQw

Ist die Tankanzeige komplett ohne Funktion (Tanknadel liegt unten auf), kann der Tacho oder der Tankgeber defekt sein oder es hat sich eine Steckverbindung gelöst. Wenn die Tankanzeige nur geringfügig abweicht oder ungenau ist, ist diese nicht kaputt. Je nach Beschaffenheit den Tanks ist es nicht möglich den Füllstand linear dem tatsächlichen Füllstand anzuzeigen. Das heißt die Benzinanzeige kann die ersten Kilometer komplett voll anzeigen, obwohl der Füllstand schon etwas abgenommen hat. 

Um das Lenkradschloss einrasten zu lassen, müssen Sie den Schlüssel einstecken. Nun drehen Sie den Lenker, sowie den Schlüssel nach links. Schon ist das Lenkradschloss eingerastet! Um das Lenkradschloss zu entriegeln, drehen Sie den Schlüssel, sowie das Lenkrad nach rechts.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=J6a-crow5tg

Das Standgas wird über die Einstellschraube eingestellt. In der Regel finden Sie diese Schraube unter einer Klappe in Ihrem Helmfach. Es wird ein Kreuzschraubenzieher benötigt, um die Klappe zu öffnen und die Stellschraube einzustellen.

Standgas einstellen: Der Motor sollte unbedingt warmgelaufen sein, bevor das Standgas eingestellt wird! In der Regel reicht eine Viertel bis halbe Umdrehung, um das Standgas richtig einzustellen. 
- Standgas erhöhen: Drehen Sie die Schraube nach rechts, um das Standgas zu erhöhen. 
- Standgas senken: Drehen Sie die Schraube nach links, um das Standgas zu senken.

Öffnen Sie zuerst das Helmfach und entfernen Sie den Tankdeckel. Langsam und vorsichtig den Kraftstoff einfüllen. Beachten Sie dabei, dass die Füllmenge zwischen 4-5 Liter liegt. Abschließend den Tankdeckel fest zudrehen und das Helmfach wieder schließen.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=BuK6TgPh5g0


Elektroroller

Alle Sprachen

Eine detaillierte Anleitung finden Sie in den jeweiligen Benutzerhandbücher. Sollte Ihnen diese nicht vorliegen, können Sie uns gerne per E-Mail (info@alpha-mobil.com)  kontaktieren, damit wir Ihnen schnellstmöglich ein neues Benutzerhandbuch zukommen lassen.

Eine generelle Aussage über die Lebensdauer von Akkus zu treffen ist nicht einfach, da diese von sehr vielen äußere Faktoren abhängt. So reagieren viele Akkus empfindlich auf Überhitzung, kalte Temperaturen oder Tiefentladung. Eine Überladung wird durch das Verwenden des originalen Ladegeräts verhindert. Bei den Angegebenen Ladezyklen handelt es sich immer um die Haltbarkeit bei idealer Pflege und Umgebung. Dabei muss der Akku bei Erreichen der genannten maximalen Ladezyklen nicht zwingend getauscht werden.

Sie können einen neuen Akku einfach und schnell über unseren Onlineshop bestellen. Sollte der gewünschte Akku hier nicht verfügbar sein, bitten wir Sie telefonisch (040 33 46 374 0) oder per E-Mail (info@alpha-mobil.com)  mit uns Kontakt aufzunehmen, um Ihr Problem schnellstmöglich zu beheben. 

Öffnen Sie als erstes das Helmfach, schalten Sie den Hauptsicherungsschalter ein und entnehmen Sie das Ladekabel. Zuerst stecken Sie den Stecker des Ladekabels in die Ladebuchse des Elektrorollers. Danach können Sie den Stecker des Ladekabels in die Steckdose stecken. Nun sollte die Kontrolllampe am Ladegerät rot leuchten. Der Akku ist voll aufgeladen, wenn die Kontrolllampe grün leuchtet.

Über folgendem Link gelangen Sie zu unseren Erklärungsvideos auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=HxiG50GeqUk

Die Reichweite einer Batterieladung ist von sehr viele Faktoren, wie zum Beispiel Streckenbeschaffenheit, Fahrbahnbelag, Wetter, Zuladung oder dem aktuellen Zustand der Batterien abhängig.

Mit folgenden Tipps können Sie die Reichweite und Lebensdauer Ihrer Batterien verbessern:

  • Laden Sie die Batterie vor jeder Fahrt vollständig auf.
  • Überprüfen Sie Regelmäßig den Reifendruck Ihres Fahrzeugs. Ein mit dem richtigen Luftdruck gefüllter Reifen verringert den Rollwiederstand und erhöht somit die Reichweite.
  • Wenn Sie eine Fahrstrecke planen, vermeiden Sie wenn möglich größere Steigungen oder unwegsames Gelände.
  • Fahren Sie vorausschauend, gleichmäßig und vermeiden Sie starkes beschleunigen oder abbremsen.
  • Vermeiden Sie unbedingt eine Tiefentladung der Batterien.
  • Fahren Sie die Batterien ab und zu fast komplett leer und laden Sie diese dann wieder vollständig auf.

E-Bikes

Alle Sprachen

Der Akku für all unsere E-Bike hat ein Befestigungssystem zur Sicherung gegen Diebstahl. Der Akku muss mit einem Schlüssel vom Rahmen gelöst werden, weiteres Werkzeug ist aber nicht erforderlich. Lediglich der Akku vom E-Bike Citybike GS2 ist im Rahmen verbaut und kann nicht entnommen werden. 

Unterschiedliche Materialien und Komponenten können auf Verschleiß oder Ermüdung unterschiedlich reagieren. Wenn die Lebensdauer eines Bauteils überschritten ist, kann es plötzlich versagen und möglicherweise zu Verletzungen des Fahrers führen. Jede Form von Rissen, Kratzern oder Farbveränderungen in stark beanspruchten Bereichen weisen darauf hin, dass die Lebensdauer des Bauteils erreicht ist und es ausgetauscht werden sollte. Führen Sie daher jährlich eine Inspektion durch.

· Halbjährlich - Kette, Kettenschaltung und alle Kabel ausbauen und reinigen, schmieren. Prüfen und ersetzen Sie sie bei Bedarf.

 · Nach Bedarf - Waschen Sie das E -Bike wöchentlich / monatlich mit warmem Seifenwasser und trocknen Sie es durch Reiben mit einem weichen Tuch ab.

Warnung: Waschen Sie das Elektrofahrrad nicht direkt mit Sprühwasser, um zu vermeiden, dass Wasser in die elektrischen Komponenten eindringt

Ausführliche Informatonen zu dem Wartungsarbeiten finden Sie in den jeweiligen Benutzerhandbüchern. 

Ja, Sie können Ihr E-Bike auch mit ausgeschaltetem/deaktiviertem Motor ganz normal nutzen. Ebenso wie bei einem Fahrrad ohne elektrische Unterstützung können Sie auch bei ausgeschaltetem Antrieb treten. 

So falten Sie das Elektrofahrrad zusammen:

1. Drehen Sie den Schlüssel auf die Position “OFF“.

2. Entriegeln Sie den Lenker-Schnellspannhebel und schieben Sie den Lenker in die unterste Position, dann verriegeln Sie den Lenker-Schnellspannhebel. Entriegeln Sie nun den Lenkerschnellspannhebel            und klappen Sie den Lenker um. 

3. Drehen Sie das Pedal nach oben, sodass sie senkrecht zum Boden steht. 

4. Lösen Sie den Verriegelungshebel aus seiner Verankerung an der rechten Seite des Elektrofahrrad. 

6. Drehen Sie den Sperrhebel im Uhrzeigersinn, bis er nach hinten zeigt. Ziehen Sie an der Kontermutter und drehen Sie die Kontermutter vom Elektrofahrrad weg, bis die Mutter die Sperrplatte freigibt. 

7. Fassen Sie den Sitz und den Lenker an. Schwenken Sie die vordere Rahmenhälfte um das Scharnier nach hinten, bis das Vorderrad neben dem Hinterrad steht. 

Vergewissern Sie sich vor jeder Fahrt, dass der Hebel des Schließmechanismus vollständig geschlossen ist. Der Rahmen kann sonst während der Fahrt umklappen! Achten Sie darauf, dass Sie keine Kabel zwischen den beiden Rahmenteilen einklemmen. 

Stellen Sie sicher, dass alle Schnellspanner richtig und mit ausreichender Kraft geschlossen sind. Der Hebel des Schnellspanners muss vollständig anliegen und darf nicht abstehen. Schnellspanner, sowie Rahmenschnellspanner müssen aus Sicherheitsgründen stets nach hinten zeigen (in Fahrtrichtung gesehen).

Nein, das GreenStreet E-Bike Klapprad GS1 ist aufgrund seiner Konstruktion nicht dafür bestimmt, mit einem Anhänger genutzt zu werden.

In Deutschland besteht keine Helmpflicht für Fahrradfahrer. Es ist allerdings erwiesen, dass dich ein Helm im Falle eines Sturzes vor schweren Kopfverletzungen schützen kann. Zu deiner eigenen Sicherheit solltest du darum unbedingt immer einen geprüften Fahrradhelm tragen.

Eine detaillierte Anleitung finden Sie in den jeweiligen Benutzerhandbücher. Sollte Ihnen diese nicht vorliegen, können Sie uns gerne per E-Mail (info@alpha-mobil.com)  kontaktieren, damit wir Ihnen schnellstmöglich ein neues Benutzerhandbuch zukommen lassen.

Das ist abhängig von der Art Deines E-Bikes. Bei E-Bikes bis 25 km/h Zulassung hast Du keine Versicherungspflicht.

Bei niedrigen Temperaturen büßt der Akku deines Fahrrads an Kapazität ein, was sich wiederum negativ auf die Reichweite deines E-Bikes auswirkt. Bitte beachte dies, bevor du deine Tour antrittst. Außerdem solltest du bei einer Fahrtunterbrechung den Akku entnehmen, bei Raumtemperatur lagern und erst zu Fahrtbeginn wieder einsetzen.