Motorroller Pflege

Wie bereite ich meinen Motorroller auf den Winter vor?

Bitte beachten Sie das Benutzung im Winter einige Vorkehrungen bedarf um die Funktion Ihres Rollers zu gewährleisten und Ihre Sicherheit nicht zu gefährden. So machen Sie Ihren Roller in 10 Schritten fit für den Winter.


  1. Ölen oder fetten Sie alle Bowdenzüge.
  2. Fahren Sie nur Reifen mit M+S Kennzeichnung.
  3. Behandeln Sie Rahmen und Verkleidung mit Pflegemitteln.
  4. Behandeln Sie Stahl- und Chromteile (Felgen, Speichen, usw. ausgenommen der Bremsscheiben) mit einem ölgetränkten Tuch.
  5. Behandeln Sie schwerer erreichbare Stellen wie z.B. Unterboden und Fahrwerk mit Schutzwachs, Hohlraumversiegelung o.Ä.
  6. Behandeln Sie Gummiteile mit einem Silikonspray, (Kunst-) Leder mit Lederpflegemittel.
  7. Versiegeln Sie Gabel- und Auspuffteile mit säurefreiem Sprühöl.
  8. Schützen Sie elektrische Kontakte mit Vaseline vor Feuchtigkeit.
  9. Alle relevanten Fahrzeugteile auf Winter einstellen lassen. Es kann an Ventilen zu Schäden kommen, wenn diese im Sommer bei heißen Temperaturen eingestellt worden sind und Sie den Roller im Winter bei sehr niedrigen Temperaturen nutzen.
  10. Schützen Sie die Schlösser vor Vereisung durch Sprühöl.

 

Möchten Sie Ihren Roller länger als 4 Wochen abstellen?
Dann achten Sie auf folgende Hinweise zur Einwinterung Ihres Motorrollers: 

  1. Überprüfen Sie alle Funktionen an Ihrem Fahrzeug und lassen Sie anfallende Reperaturen noch vor dem Frühjahr durchführen, z.B. durch unseren Vor-Ort Service.
  2. Reinigen und trocknen Sie den Roller gründlich! Kontrollieren Sie den Reifendruck und erhöhen diesen um 0,2-0,3 Bar im Vergleich zu den Werksangaben.
  3. Um Rost im Tank zu vermeiden empfehlen wir den Tank randvoll zu füllen und Additive beizumischen.
  4. Machen Sie einen Ölwechsel inkl. Reinigung des Ölsiebes, um Motorteile zu schonen.
  5. Tröpfeln Sie ein wenig Öl in die Zündkerzenöffnung und drehen Sie den Motor mit dem Kickstarter einige Male durch.
  6. Lassen Sie den Kraftstoff aus dem Vergaser ab.
  7. Die Batterie sollte ausgebaut werden, trocken, kühl und frostsicher lagern und rechtzeitig vor dem Wiedereinbau aufgeladen werden. Es ist sinnvoll, die Batterie alle sechs bis acht Wochen kurz aufzuladen oder ein Erhaltungsladegerät zu verwenden.
  8. Stellen Sie Ihren Roller an einem geschützten Ort, wie einer Garage ab und entlasten Sie die Reifen. Lagern Sie keine Salze, Chemikalien, Farben o.ä. in der Nähe des Rollers.
  9. Pflegemittel zur Behandlung der Flächen und Teile verwenden.