Pflegehinweise

Motorroller reinigen



Reinigen Sie Ihren Roller zum Schutz der Oberfläche regelmäßig. Kontrollieren Sie den Roller auf Undichtigkeiten, Verschleiß und kleinere Schäden an den Verkleidungsteilen.


Hochdruckreiniger können Teile des Fahrzeugs beschädigen. Vermeiden Sie daher dessen Anwendung an Zündschloss, Instrumenten, Lenkerarmaturen, Auspuffendrohr, Hauptscheinwerfer und Radnaben


  • Reinigen Sie Hauptscheinwerfer und andere Kunststoffteile mit einem feuchten Tuch oder Schwamm und Wasser. Das Wasser darf milde Reinigungsmittel enthalten.
  • Die Innenseite des Hauptscheinwerfers kann beim Waschen beschlagen. Lassen Sie das Fernlicht einige Zeit eingeschaltet, um das kondensierte Wasser zu entfernen.
  • Starke Reinigungsmittel können bei Aluminiumteilen Korrosion verursachen und Kunststoffoberflächen angreifen.
  • Spülen Sie das Fahrzeug nach der Reinigung mit reichlich klarem Wasser ab.
  • Trocknen Sie das Fahrzeug mit einem Tuch, Fön oder Druckluft. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn einige Minuten laufen.


Reinigung und Pflege



Um Rost zuverlässig vorzubeugen, empfiehlt es sich, das Fahrzeug nach Fahrten durch Regen gründlich zu reinigen und zu trocknen. Verwenden Sie ein Rostschutzmittel (z.B. Chromschutz).


  • Reinigen Sie die Karosserie mit Shampoo
  • Benutzen Sie einen weichen Schwam
  • Benutzen Sie auf keinen Fall Lösungsmittel
  • Richten Sie einen Direkten Wasserstrahl niemals auf folgende Bauteile:

    • Scheinwerfer
    • Schalter auf Lenker
    • Bremshebel
    • Lenkradsperre
    • Reifen-, Lagernaben vorne - Luftfilter
    • Vergaser
    • Auspuff-Auslassöffnung
    • Bremstrommel hinten


Fahrzeugunterbringung



Stellen Sie Ihr Fahrzeug grundsätzlich auf einem kühlen und trockenen Platz ab. Wenn nötig, schützen Sie es vor Staub, indem Sie es abdecken. Wir bieten Ihnen im Shop geeignete Abdeckplanen in der Kategorie Zubehör.


  • Nutzen Sie die Wintermonate zur Inspektion. Zum Frühjahr sind viele Werkstätten stark ausgelastet.
  • Reinigen Sie das Fahrzeug von Schmutz und Staub. Nutzen Sie Pflegeöl für metallische Teile
  • Stellen Sie das Fahrzeug auf den Hauptständer.
  • Kontrollieren Sie den Reifendruck.
  • Achten Sie bei längerer Lagerung in Innenräumen auf gute Belüftung und geringe Luftfeuchtigkeit. Nutzen Sie im Freien mit eine Abdeckung.
  • Bauen Sie die Batterie aus oder halten Sie sie mit einem Spannungswächter frisch.
  • Machen Sie den Benzintank voll und geben Sie einen Tankzusatz (Additiv) zur Überwinterung hinzu. Fahren Sie ein kurzes Stück, damit sich das Überwinterungsbenzingemisch auch in der Schwimmerkammer des Vergasers befindet.
  • Zum Schutz vor Rost vermeiden Sie das Fahrzeug in Räumen unterzustellen in denen ätzende Chemikalien gelagert werden.


Überwinterung



  • Batterie abklemmen
  • Sprit aus Vergaser ablassen
  • Stahltank volltanken